Category: Biologie

AKTE X: SÜSSWASSER, Praxisorientiertes Bio-Seminar nicht nur für Taucher am Attersee 8. August – 9. August 2015

Dieser 2-tägige Praxiskurs ist der Spezialkurs für alle, die mehr über ihren Haus-See und seine faszinierende Biologie erfahren wollen! Für erlebnisreichere Tauchgänge! Nie wieder nur: „Seegras, ein Krebs und ’n paar Barsche…“!
11223536_1157813930901567_4220460218977444706_n
am Attersee (Nautilus, Weyregg) steht natürlich die Tauchpraxis mit dem Aufspüren, Sammeln und Untersuchen von allerlei unbekannten Organismen und See-Material im Vordergrund des Programms. Nach dem überaus spannenden „Tierchen fangen“ beim Tauchen können die Teilnehmer ihre Beute unter Stereolupen bis zu 20-fach vergrößert betrachten, mit der eigenen Kompaktkamera fotografieren und studieren: Eine völlig neue Perspektive ist dabei garantiert. BIONAUT stellt – das ist Spitze! – jedem eine eigene Stereolupe zur Verfügung. Uns erwarten wenigstens 30 neue Arten! Am Sonntagnachmittag können wir sogar die Nährstoff-Qualität des Attersees abschätzen, und dieses Wissen auf andere Gewässer übertragen.
Damit wir den nötigen Unterbau für unsere Erkundungen haben, informiert Kursleiter Uli Erfurth vorab in kurzweiligen Präsentationen über die erstaunlich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt unserer heimischen Stillgewässer. „BIO-Uli“ taucht seit 1988 und ist diplomierter Biologe. In der Szene ist er für seinen eingängig-unterhaltsamen Stil bekannt, all seine Themen verpackt er immer in viel Humor. In diesem Kurs reichen sie von „Krötenhäuten“, fleischfressenden Pflanzen, über Nesselkapselexplosionen, Schneckensex, vampiristische Muschelbabys, bis hin zur Nahrungskette im See, an dessen Ende Fische, aber auch der Mensch mit seinen Eingriffen in das Ökosystem steht. Eine nützliche CD mit allen Kursinhalten ist im Kurspreis enthalten.

Taucher-Trainingscamp in Rovinj ein voller Erfolg

Taucher-Trainingscamp in Rovinj ein voller Erfolg

Über 30 taucher haben sich zum Trainingscamp in Rovinj angemeldet. Viele SSI Specialties, neue SSI Open Water Diver und SSI Diveguide-Kurse standen auf dem Programm.

30 Taucher  waren zu Gast in der Tauchbasis Scuba Valdaliso. Das Programm war reichhaltig und bunt gemixt: Angehende SSI-Diveguides wurde unter den geschulten Augen der Instruktoren auf ihr neues Aufgabengebiet vorbereitet, Tauchsport-Newbies machten ihre ersten Erfahrungen im salzigen Element und Tauchlehrer traten in die zweite Reihe, um sich von Schulungsteilnehmern briefen, guiden und massregeln zu lassen.IMG_2447

IMG_1231

Aber es war auch ein Wochenende der Gegensätze: Warm und kalt, sonnig und stürmisch, schön und anstrengend, lehrreich und relaxed, hungrig und satt, trocken und nass. Ein informativer Abend über zum 100 jährigen Gedenken an das Wrack der Baron Gautsch und ein spannendes, fesselndes, mitreissendes Seminar Akte-X: Mittelmeer mit Uli Erfurth sorgten für Kurzweil an den Abenden an der kroatischen Adria.

IMG_0128

Foto 09.05.14 10 07 47

IMG_1251

Den gelungenen Abschluss bildete eine abendliche Inselrundfahrt bei spiegelglatter See vor der malerischen kulisse Rovinjs mit Grillen auf dem Schiff. Fazit : Das Taucher-Trainingscamp von Sport Eder & Berger war ein klasse Event und ruft nach Wiederholung.

Das Tauchertrainingscamp 2015 findet vom 6. bis 10. Mai 2015 statt. Anmeldegen kann man sich ab sofort hier….

Foto 10.05.14 19 21 45

IMG_0085

 

Oktopus warnt vor tödlichem Biss

Blauringoktopus warnt vor tödlichem Biss  Vorsicht, wenn sich flackernde blaue Ringe zeigen!

Nicht größer als ein Golfball, aber richtig giftig: der pazifische Blauringoctopus. Kurz vor dem Biss erscheien ruckartig blaugefärbte Ringe.  Der Oktopus legt durch eine Muskelkontraktion (ähnlich wie bei einer Blende in einer Kamera) verdeckte Farbstrukturen in der Haut frei. Im Ruhezustsand werden die Ringe verdeck und bei einer Störung durch Änderung des Muskeltonus freigelegt.

Ocean-Ranger gesucht!

Mission Deep Blue – Ocean Ranger

Ocean-Ranger gesucht! Mission Deep Blue – by SSI & Sharkproject

Die Meere sind krank.

Die Gründe dafür sind Überfischung, Müll, Lärm, Ölbohrungen und vieles andere. Ein Rädchen greift hier ins andere und schuld ist der Mensch, der ohne zu überlegen in dieses empfindliche Ökosystem eingreift.

Für die Menschheit, die nur die Oberfläche sieht, scheinen die Meere noch gesund zu sein aber wir Taucher wissen, wie es unter der blauen Oberfläche aussieht. Und uns allen ist klar, es ist 5 Sekunden vor 12.

Wir müssen handeln, wenn wir die Meere für uns und unsere Kinder erhalten wollen. Was liegt also näher, dass SSI – einer der weltweit größten Tauchsportorganisationen nun die Initiative ergreift. Unsere Antwort heißt:

Mission Deep Blue

SharkprojectEine Initiative, die vor allem eines soll, aktiv eingreifen. Das heißt im Klartext: SSI & Sharkproject wollen keine weitere Meeresinitiative, die nur große Worte macht und Petitionen verteilt. Die Mission Deep Blue soll sofort und spürbar eingreifen. Das dies nicht leicht wird, ist SSI & Sharkprojectw klar. SSI & Sharkprojectw haben sich hier auf einen langen und harten Weg eingerichtet. Aber den wollen sie mit Euch gemeinsam gehen.

Denn SSI – das sind rund 2.500 Tauchbasen weltweit mit vielen Millionen brevetierter Taucher – das ist eine „blaue Armee“ für die Meere – wenn wir gemeinsam aktiv werden.

Jeder einzelne von Euch kann auch selbst etwas aktive tun, in dem Ihr Euch „umweltgerecht“ verhaltet. Schaut Euch einfach das OCEAN RANGER Dekret weiter unten an!

Nun ist SSI als Tauchausbildungsorganisation kein Umweltexperte. Deshalb hab sich SSI Hilfe gesucht. Der Partner sollte wie SSI denkt, er sollte Erfahrungen und Kontakte mitbringen und er sollte uns garantieren, dass keine Spendengelder in einen aufgeblasenen Verwaltungsapparat fließen, sondern direkt in die Arbeit.

Als Partner gefunden hat SSI Sharkproject International e.V. – eine Organisation, die viele von Euch sicherlich kennen. Sharkproject ist 10 Jahre alt und eine der weltweit erfolgreichsten und aktivsten ehrenamtlichen Meeresschutzorganisationen. Der Verein ist weltweit aktiv und als einzige Meeresschutzorganisation mit dem deutschen DZI-Spendensiegel für besonders empfehlenswerte Organisationen ausgezeichnet. Aber der Name täuscht. Es geht bei Sharkproject seit einigen Jahren nicht mehr nur ausschließlich um Haischutz. Denn wie auch uns ist es den Aktiven von Sharkproject klar, dass es beim Meeresschutz nicht um einzelne Tierarten geht, sondern um das große Ganze.

Was SSI tut: Gemeinsam mit Sharkproject haben sie sich zunächst 4 Kampagnen vorgenommen, mit denen sie anfangen werden.

Mission Deep Blue Ocean Ranger SSI Sharkproject

Mission Deep Blue Ocean Ranger SSI Sharkproject

Damit diese 4 Missionen und alle die, die noch auf uns zukommen werden, auch mit Leben erfüllen können, haben wir das SSI Ocean-Ranger-Brevet geschaffen. Die Beiträge daraus finanzieren unsere Umwelt-Missionen.

Aber Achtung! Wer sich entscheidet, ein SSI Ocean-Ranger zu werden, muss sich klar sein, dass es hier nicht nur um eine inaktive Unterstützung unserer Missionen geht, sondern auch um ein aktives Bekenntnis zum Meeresschutz.

Der Ausweis „Ocean Ranger“ verpflichtet auch zum aktiven Eingreifen. Entweder selbst vor Ort oder per Meldung an die Ocean-Ranger-Zentrale. Wir tun etwas – gemeinsam!

Wir wünschen uns, dass die SSI Ocean Ranger eine blaue Armee für die Meere sind und aktiv für den Erhalt des größten Ökosystems der Welt kämpft.

Die SSI Ocean Ranger sollen mit ihrem Beispiel zeigen, dass Taucher die besten Meeresschützer sind. Dazu gibt es ein klares Bekenntnis, dass ihr überall in unseren Tauchbasen, die sich als SSI-Ocean Ranger Station qualifiziert haben, findet.

Immer informiert!

Als SSI Ocean Ranger bekommt ihr 2 x im Jahr ein ausführliches E-Magazin mit allen Informationen zu unseren gemeinsamen Missionen. Hier seht ihr transparent und übersichtlich, was mit Euren Beiträgen passiert und was wir mit unserer Arbeit erreichen.

Sponsoren aus der Branche

Mission Deep Blue bedankt sich bei seinen Sponsoren, die unsere Arbeit finanziell und ideell unterstützen:

Sharkproject SHARKPROJECT

Sharkproject International e.V. ist eine Organisation, die viele von Euch sicherlich kennen. Sharkproject ist 10 Jahre alt und eine der weltweit erfolgreichsten und aktivsten ehrenamtlichen Meeresschutzorganisationen. Der Verein ist weltweit aktiv und als einzige Meeresschutzorganisation mit dem deutschen DZI-Spendensiegel für besonders empfehlenswerte Organisationen ausgezeichnet. Aber der Name täuscht. Es geht bei Sharkproject seit einigen Jahren nicht mehr nur ausschließlich um Haischutz. Denn wie auch uns, ist es den Aktiven von Sharkproject klar, dass es beim Meeresschutz nicht um einzelne Tierarten geht sondern um das große Ganze.


SSI – SCUBA SCHOOLS INTERNATIONAL

SSI ist eine der führenden Ausbildungsorganisationen weltweit mit über 2500 Dive Centern/Dive Resorts in mehr als 110 Ländern und Ausbildungsmaterial in mehr als 25 Sprachen. Seit über 40 Jahren steht SSI für eine qualitativ hochwertige Ausbildung von Tauchern und entwickelt moderne Unterrichtskonzepte und Standards, sowie das passende Lehrmaterial für Taucher und Schnorchler aller Ausbildungsstufen. SSI Instructoren dürfen nur in SSI Dive Centern und SSI Dive Resorts unterrichten, damit die Sicherheit der Taucher gewährleistet ist und die Einhaltung der Standards sorgfältig überprüft werden kann. SSI ist weltweit die einzige Organisation, die eine derartige Philosophy konsequent vertritt und einen so hohen Anspruch an Qualität und Verantwortung besitzt.


SCUBAPRO

Egal ob Anfänger oder Profi, SCUBAPRO stattet alle Taucher mit der richtigen Ausrüstung aus. Der höchste Anspruch ist Komfort, Sicherheit und Spaß unter Wasser zu ermöglichen. Nicht umsonst hat sich SCUBAPRO in den letzten 40 Jahren zu einem der führenden Qualitätshersteller von Tauch- und Schnorchelausrüstungen entwickelt. Deep down, you want the best.


SUBGEAR

Seit seiner Gründung in den 70er Jahren war der deutsche Tauchausrüstungs-Hersteller SUBGEAR (ehemals SEEMANN) stetig auf Erfolgskurs. Lag der Fokus zuerst auf dem deutschsprachigen Markt, wurde SUBGEAR im Laufe der Zeit immer internationaler und schaffte den Imagewandel vom Zubehörlieferanten zum Top-Hersteller, der heute weltweit ein vollständiges Produktsortiment in bester Qualität zum fairen Preis anbietet. Experience the difference.

Misssion Deep Blue – Ocean Ranger Dekret

  • Verantwortungsvolles Tauchen – Taucher einer OCEAN RANGER Station zerstören nichts unter Wasser
  • Das Riff nicht betreten, nichts anfassen und abbrechen oder beschädigen, da es Jahre oder Jahrzehnte dauert bis Korallen nachwachsen
  • Tiere nicht berühren, da die Schutzschicht beschädig wird oder sie in Panik geraten
  • Nur markierte Ein- und Ausstiege am Tauchplatz verwenden
  • Nichts mitnehmen wie Muscheln, Schnecken oder andere „Unterwasser-Souvenirs“
  • Tarierfertigkeiten permanent trainieren, da dies den bestmöglichen Umweltschutz garantiert
  • Keinen Sand oder Sediment am Riff aufwirbeln, um Korallenpolypen nicht mit Sand zu bedecken
  • Ausrüstungsgegenstände und Schläuche sichern, um mechanische Beschädigungen der Unterwasserwelt zu vermeiden
  • Ruhenden Tiere werden nicht belästigt, berührt oder gejagt oder nachts gestört, da dies zu Stress führt oder sie vermehrt Fressfeinden zum Opfer fallen können
  • Müll wird während der Tauchgänge eingesammelt, daher immer Sammelnetze mitnehmen
  • Riffhaken dürfen nur wenn unbedingt erforderlich an Steinen oder unbelebten Stellen eingesetzt werden
  • Niemals Zigaretten ins Meer oder die Natur werfen
  • Keinerlei Abfall am Tauchplatz zurück lassen

Fotografen Kodex

  • Keine Tiere für Bilder umpositionieren
  • Gute Kameratrimmung ist Voraussetzung für umweltgerechtes Fotografieren
  • Abstützen darf nur wenn unbedingt erforderlich ausnahmslos an unbelebten Riffstellen mit maximal zwei Fingern erfolgen
  • Rückwärts schwimmen üben, um unnötigen Kontakt mit der Unterwasserwelt zu vermeiden
  • Models und Tauchpartner diesen Regeln entsprechend auswählen und informieren

Umweltschutz durch verantwortungsvollen Tauchbasisbetrieb
Aktiver Umweltschutz

  • Unsere Tauchlehrer und Guides sind Vorbilder und verhalten sich entsprechend
  • Unsere Bootskapitäne sind speziell geschult, so dass durch Boote, Anker und Leinen nichts beschädigt wird
  • Unsere Taucher werden beim Ein-/Ausstieg unterstützt, um Umweltschäden zu vermeiden
  • Unsere Boote und Motoren werden regelmäßig überprüft, gewartet und gereinigt, um die Umweltbelastungen gering zu halten
  • Wir verwenden generell Bojen an unseren Tauchplätzen – Ankern ist verboten
  • Wir organisieren regelmäßig Säuberungsaktionen über und unter Wasser
  • Wir führen keine Tauchgänge an Tauchplätzen durch, an denen nachweislich durch unsere Aktivitäten Umweltschäden verursacht werden
  • Wir achten Nationalparkvorschriften, allgemeine Richtlinien und Umweltvorschriften
  • Wir bilden Taucher mit einem Fokus auf Qualität und Umweltbewusstsein aus
  • Wir halten Anfängerkurse nur an Plätzen ab, an denen bei Übungen und Tarierversuchen kein Schaden für die Unterwasserweltentstehen kann
  • Bei Check Dives wird besonderes Augenmerk auf die Tarierkenntnisse der Taucher gelegt
  • Wir füttern keine Tiere und respektieren stets deren Verhalten
  • Alle Taucher erhalten beim Basisbriefing ausführliche Information über das OCEAN RANGER Dekret und diese Verhaltensregeln

Umweltbewusstsein im Dive Center/Dive Resort

Wie kann ein professionelles Dive Center/Dive Resortaktiven Umweltschutz betreiben ?

  • Energie wird weit möglichst gespart und verantwortungsvoll eingesetzt – Einsatz von energieeffizienter Technik
  • Wasser wird weit möglichst gespart und verantwortungsvoll eingesetzt – Bereitstellung von Auswaschecken für Ausrüstung zur Vermeidung des Spülens unter fließend Wasser
  • Batterien werden immer ordnungsgemäß entsorgt und wenn möglich durch wieder aufladbare Akkus ersetzt
  • Abfallvermeidung durch reduzierten Einsatz von Ressourcen –Aktive Vermeidung von Verpackungsmaterial und PET Flaschen durch Einsatz von Wasserspendern oder Mehrweg-Trinkflaschen
  • Umweltgerechte Müllsammlung, -Trennung und Altstoffentsorgung – Bereitstellung von Trennsystemen im Center und jeglicher Abfall, den die Taucher aus dem Meer bringen, wird sachgemäß entsorgt
  • Unterstützung lokaler Umweltprojekte
  • Informations- und Lehrveranstaltungen

Was kann ein professionelles Dive Center/Dive Resort für die Aufklärung tun ?

  • Regelmäßige Angebote von kostenlosen Informationsveranstaltungen und Vorträgen zum Thema Umweltschutz speziell für Taucher und für die Allgemeinheit
  • Schulung von Tauchern in Verfahren für umweltgerechte Müllsammlung
  • – Ist die leere Flasche Müll oder wohnt ein Lebewesen darin?
    – Ist aus dem Müll bereits ein künstliches Riff entstanden?
    – Richtet das Entfernen bestimmten Mülls mehr Schaden als Nutzen an?
  • Informationen an Restaurants, die Speisen anbieten, die aus bedrohten Spezies zubereitet werde, und Aufklärung über die ökologischen Folgen
  • Bewerbung der MISSION DEEP BLUE in Kurse, im Center und auf der Webpage

Und ihr könnt jetzt durch das aktive Bekenntnis zu Mission Deep Blue und mit dem Kauf eines Ocean Ranger Ausweises zum Schutz der Meere beitragen.

Beantragt gleich heute noch eure persönliche Ocean Ranger Card !

SSI Science of Diving Kurs

SSI Science of Diving Kurs am 03.05.2011 um 18.00 Uhr

Science of Diving ist ein Theorie-Spezialkurs, der detaillierte Informationen zu den Themen Physik, Physiologie, Dekompressionstheorie, Ausrüstung und Umwelt bietet. Mit Abschluss des Science of Diving, den Sie jederzeit vor oder nach oder auch in Verbindung mt dem Dive Guide absolvieren können, erlangen Sie gleichzeitig die Divemaster (DM)Stufe und schaffen so die Vorraussetzung, um am SSI Dive Control Specialist Programm teilzunehmen.
SSI Science of Diving

Viele aufregende und faszinierende Tauchtechniken erfordern mehr Erfahrung und mehr Wissen darüber, wie Tiefe und Zeit unter Wasser unseren Körper beeinflussen können.

Die Themen von Science of Diving

  • Tauchphysik
  • Tauchphysiologie
  • Dekompressionstheorie
  • Die Bestandteile des Total Diving Systems & Zubehörausrüstung
  • Die Unterwasserwelt

Das Science of Diving Programm hilft Ihnen bei derVorbereitung auf jede Art von Tauchgängen. So können Sie sich unter Wasser ganz darauf konzentrieren eine großartige Zeit zu erleben.

Daten und Fakten

  • Kurdauer: 4 Abende
  • Preis: 199,– €, incl. Buch zzgl. Brevet (31,90 €)

Hier gibt´s das Buch SSI Science of Diving …

Anmeldung bitte hier …

SSI Science of Diving endlich erhältlich

Buch SSI Science of Diving endlich erhältlich

WennSie Lust aufs Lernen haben ist das SSI Specialty Programm Science of Diving genau das Richtige für Sie.
Viele aufregende und faszinierende Tauchtechniken erfordern mehr Erfahrung und mehr Wissen darüber, wie Tiefe und Zeit unter Wasser unseren Körper beeinflussen können

SSI Science of Diving

SSI Science of Diving

Das Buch gint´s im Online-Tauchshop von Sport EDER + BERGER für 39,90 €.

Biologisches Fortbildungsseminar „Sicher mit Haien tauchen“

Der SV Zwiesel 1922 d´Woidtaucher veranstaltet am 3. Oktober 2011 ein Seminar „Sicher mit Haien tauchen“ mit Dr. Erich Ritter. Das Seminar dauert von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr.


Themenbereiche:

Tauchen mit Haien

–   Haipropaganda und Tatsachen

–   Wie die Angst vor Haien entstand

–   Wie soll man beginnen mit Haien zu tauchen

Irrtümer

–   Woher die Irrümer zu Haien stammen

–   Tatsachen und Irrümer: Auflistung der wichtigsten Inkorrektheiten

–   Wichtigste Verhaltensweisen, die jeder Taucher kennen sollte

Interaktion

–   Grundzüge der Interaktion

–   Wie man einem Hai begegnen sollte und worauf zu achten ist

–   Kurzeinführung zu ADORE-SANE, das Hai-Mensch-Interaktionskonzept

–   Probleme des heutigen Haitauchens

–   Aufgabe eines Haiguides und Haitauchleiters

Haiunfälle

–   Einführung in die verschiedensten Bissmotivationen der Haie

–   Warum alle Unfälle von Menschen provoziert werden

–   Was jeder tun kann, um Unfälle zu verhüten

–   Konfrontationsregeln und ihre Bedeutung

Ökologie

–   Überfischung und ihre Auswirkungen

–   Was geschieht, wenn Haie verschwinden

Naturschutz

–   Jeder Taucher ist ein Katalysator für den Naturschutz

–   Warum jeder Taucher eine Aufgabe übernehmen muss

–   Problemzonen: Anfänger, Foto- und Videographen

–   Was muss geschehen

  • Ort:                             94227 Zwiesel / Karl-Herold Str. 9
  • Kosten:                       45.-€
  • Fortbildung:                6 UE für Trainer C / TL
  • Anmeldung / Info:     Anmeldung per Email unter grimm.sepp@gmx.de
    oder schriftlich bei  Grimm Josef, Nebelberg 2; 94264 Langdorf.
    Die Anmeldung wird erst gültig nach Eingang der Kursgebühr auf folgendem Konto: Grimm Josef; Kto: 2534568; BLZ: 74164149; VR Bank Zwiesel.

Sport EDER + BERGER auf QYPE

Qype - Entdecken. Empfehlen. Wir sind ab sofort auch auf Qype vertreten und somit für alle iphone-Fans noch leichter zu finden.

Qype.com (sprich kwaip) ist das in Deutschland, England und Frankreich führende Empfehlungsportal und Stadtmagazin im Internet. Registrierte Mitglieder bewerten Betriebe, Orte und Dienstleistungen wie Tankstellen, Kneipen, Kindertagesstätten, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Ärzte, Tierhandlungen, Tagesmütter und Sportvereine – von Nutzern, für Nutzer. Mitte 2005 gestartet, erreicht Qype derzeit über zehn Millionen User, jede Minute entstehen drei neue Beiträge. Der Name Qype setzt sich aus den Begriffen „Quality“ und „Hype“ zusammen.

English for Scuba Divers – Ein Lern- und Wörterbuch für Sporttaucher: brandneu zur boot

English for Scuba Divers – Ein Lern- und Wörterbuch für Sporttaucher: brandneu zur boot

English for Scuba Divers - Ein Lern- und Wörterbuch für Sporttaucher

English for Scuba Divers - Ein Lern- und Wörterbuch für Sporttaucher

Als Messeneuheit wird Stefanie Eder ihr Buch “English for Scuba Divers”  vorstellen – Stand 3B50 beim VIT.

Ein Lern- und Wörterbuch für Sporttaucher. Dank sorgsam ausgewählter Inhalte eignet sich das Buch sowohl für Anfänger mit Vorkenntnissen als auch für Fortgeschrittene. Das vom VIT empfohlene Buch wird bei mehreren Präsentationen beim Tauchturm auf der Boot vorgestellt.

Sie wissen, wie Taucherflasche und Jacket auf Englisch heißen?
„Bottle“ und „jacket“? Falsch gedacht!

Gerade beim Tauchen können sprachliche Barrieren schwerwiegende Folgen haben. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen und in Ihrem nächsten Tauchurlaub nicht nur „Spanisch“ verstehen wollen, ist dieses Buch Ihr idealer Begleiter.

Empfohlen vom VIT – Verband Internationaler Tauchschulen.


Üben Sie schon zuhause den wichtigsten Wortschatz und nützliche Sätze zum Thema Urlaub & Tauchen und schlagen Sie unbekannte Begriffe auf Ihrer Reise schnell und einfach im integrierten Tauch-Wörterbuch nach.

Mit unterhaltsamen Dialogen und abwechslungsreichen Übungen machen Sie sich schnell mit den englischen Tauchbegriffen vertraut.

Die nützlichen Tipps helfen Ihnen dabei, typische Sprachfettnäpfchen zu vermeiden. Dank sorgsam ausgewählten Inhalts für Anfänger mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas powered by Sport EDER + BERGER

Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas powered by Sport EDER + BERGER

Scubapro-Shop: Der 1. Scubapro Online-Showroom Europas powered by Sport EDER + BERGER

Sport EDER + BERGER haben zur gestrigen Hausmesse den 1. Scubapro Online-Showroom Europas ins Netz gestellt. Der Scubapro-Shop läuft unter der Domain http://www.scuba-proshop.com

Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas

Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas

Die Idee einen exclusiven Scubapro-Webshop als Online-Showroom zu konzeptionieren entstand im November 2009 bei einer Mitarbeiterschulung mit Michael Dörrenbecher , Außendiesntmitarbeiter von Scubapro. Nach über einem Jahr Entwicklungszeit ist der Shop nun endlich ans Netz gegangen.

Der Scubapro-Shop bietet „Best-Preis-Garantie„: falls User einen Scubapro Artikel irgendwo im Netz zu einem günstigeren Preis als bei www.scuba-proshop.com gefunden haben, erhalten die Kunden auch hier den günstigeren Preis.

Weitere ganz exclusive Vorteile beim Einkauf im Scubapro-Shop:

  • Jeder Nasstauchanzug + Neoprenshampoo für die Pflege.
    Bestellen Sie sich jetzt Ihren neuen Nasstauchanzug und wir legen Ihnen gratis ein Neoprenshampoo und einen passenden Kleiderbügel dazu.
  • Jeder Trockentauchanzug + Gratiszugabe.
    Bei allen Trockentauchanzügen erhalten Sie automatisch einen Wachsstift für den Reißverschluss und einen Gutschein für einen Trockentauchkurs im Wert von 90,–€.
  • Jedes Tarierjacket mit jährlicher Gratis-Prüfung.
    Jedes Tarierjacket liefern wir Ihnen mit einem passenden Kleiderbügel. Ihr hochwertiges Tarierjacket überprüfen wir jährlich für Sie – gratis. Denken Sie an die schönen Sachen – Sie erhalten eine Erinnerungs-E-Mail zum nächsten Wartungstermin Ihres Jackets. Zusätzlich erhalten Sie beim Kauf eines Jackets einen Gutschein für den Kurs „Tarierung in Perfektion“ im Wert von 90,–€.
  • Jeder Tauchcomputer + Gratis SSI Computertauchkurs.
    Für jeden bestellten Tauchcomputer erhalten Sie zusätzlich einen Gutschein in Höhe von 90,–€ für den SSI Kurs Computertauchen.
  • Atemregler Service gratis!
    Für jeden Atemregler, den Sie über unseren Scubapro Shop kaufen erhalten Sie die ersten zwei Atemregler-Service gratis – Sie brauchen nur die Ersatzteile bezahlen. Denken Sie an wichtigere Sachen – Sie bekommen von uns eine Erinnerungs-E-Mail, die Sie an den Atemreglercheck erinnert. Ihr Atemregler wird fertig montiert, überprüft, mit einem Ersatzmundstück und drei Ersatz O-Ringen geliefert. Zusätzlich erhalten Sie einen Gutschein für den Kurs Equipment Service im Wert von 90,–€. Best

Zum Start des Scubapro-Shops gibt´s ein Online-Gewinnspiel. Hier können folgende wertvolle Preise gewonnen werden:

  • 1. Preis MK17/G250
  • 2. Preis SSI Diveguid Kurs
  • 3. Preis SSI Nitrox Kurs
  • 4. Preis Scubapro FS-1 Clip Kompass
  • 5. Preis Scubapro Marin
  • 6. – 10. Preis Scubapro Cap
  • 10. – 20. Preis Scubapro Schlüsselanhänger

Hier zum Gewinnspiel, gleich mitmachen …

Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas
Scubapro-Shop: 1. Scubapro Online-Showroom Europas

Scubapro-Shop: Der 1. Scubapro Online-Showroom Europas powered by Sport EDER + BERGER

Neue Videos von uns auf Youtube

Wir haben wieder ein paar Videos online gestellt:

Egal, was wir tun: Der Meeresspiegel steigt

30 bis 70 Zentimeter-Anstieg bis 2100 ist schon vorprogrammiert
 
Drei internationale Klimaforscher kommen zum Schluss, dass der Meeresspiegel weltweit bis 2100 um 30 bis 70 Zentimeter ansteigen wird. Selbst die aggressivsten Methoden wie große Geo-Engineering-Projekte, die einem solchen Anstieg entgegenwirken sollen, werden darauf keinen Einfluss haben, berichten die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins PNAS.

„Steigende Meeresspiegel durch die globale Erwärmung werden mindestens 150 Mio. Menschen, die in Küstenregionen leben, das Leben schwer machen, schreibt Studienleiterin Svetlana Jevrejeva vom National Oceanographic Centre. „Selbst, wenn wir sofort alle Treibhausgasemissionen herunterfahren, wird es zu einem Anstieg kommen“, ergänzt Studien-Co-Autor Aslak Grinstein vom Centre for Ice and Climate http://www.glaciology.net am Niels Bohr Institute der Universität von Kopenhagen gegenüber pressetext. „Dabei spielt die Klima-Trägheit eine entscheidende Rolle.“

Verschiedene Szenarien modelliert

Viele Experten argumentieren, dass man mit Geo-Engineering das gesamte Klimasystem der Erde so beeinflussen kann, dass man die Erwärmung stoppt. Das hat die Forscher dazu veranlasst, die Auswirkungen solcher Projekte auf den Meeresspiegelanstieg zu modellieren. „Dazu haben wir verschiedene Szenarien im 21. Jahrhundert überprüft“, erklärt Grinstein. „Wir haben Messwerte von Tidenunterschieden der vergangenen 300 Jahre zur Hand, um zu rekonstruieren, wie die Meeresspiegel auf verschiedene historische Ereignisse wie etwa vulkanische Eruptionen oder menschliches Zutun reagiert haben.“

„Die natürlichen Meeresspiegelschwankungen, die durch Extremereignisse wie sie durch gewaltige Vulkanausbrüche in den vergangenen tausenden Jahren verursacht wurden, waren in den Auswirkungen viel geringer als jene der anthropogen verursachten Treibhausgasemissionen oder jenen, die selbst unter effektiven Geo-Engineering-Projekten vorhergesagt werden“, kommen die Wissenschaftler zum Schluss.

Geo-Engineering hilft nicht

Bei einer Simulation, bei der alle 18 Monate Injektionen von Schwefeldioxidpartikeln in die obere Atmosphäre eingebracht werden, würden dies den Temperatur- und damit den Meeresspiegelanstieg um 40 bis 80 Jahre bremsen. Eine solche Aerosol-Glocke könnte den Meeresspiegel auf das Niveau von 1990 bringen. Experten warnen aufgrund der Unvorhersehbarkeit auf die Ökosysteme vor solchen Experimenten.

Auch die Idee großer Glasspiegel zur Abwendung der Sonneneinstrahlung bleiben als vage Zukunftsvision erhalten. Als am ehesten tauglich schien ein Umstieg auf Agro-Treibstoffpflanzen und der anschließenden CO2-Lagerung während der Aufbereitung zum Treibstoff. „Wenn man anstatt der Geo-Engineering-Projekte die Treibhausgasemissionen verringern würde, wäre das jedenfalls die sinnvollste Variante“, meint Jevrejeva.

„Die Zukunft sieht alles andere als rosig aus“, meint Grinsted. „In einer vorhergehenden Studie habe ich berechnet, dass die Differenz zwischen dem schlimmsten Szenario und dem bestmöglichen einen Meeresspiegelanstieg von einem halben Meter beträgt. Das bedeutet, dass die Menschen sich darauf einstellen müssen.“

WordPress Themes