Tauchkreuzfahrten als neuer Trend

Tauchen ist nicht nur eine sehr beliebte Sportart, die immer Menschen begeistert, sondern es ist auch das einzigartige Erlebnis, die vielfältigen Unterwasserwelten verschiedener Regionen der Erde zu entdecken. Daher erfreuen sich Tauchkreuzfahrten oder Tauchsafaris seit einigen Jahren einer immer größerer Beliebtheit.

Clownfisch: Bildquellenangabe: Christian v.R.  / pixelio.de

Clownfisch: Bildquellenangabe: Christian v.R. / pixelio.de

Das sollte man über Tauchkreuzfahrten wissen

Mittlerweile gibt es Anbieter, die sich auf Tauchkreuzfahrten für bestimmte Regionen spezialisiert haben. In der Regel werden sehr moderne und komfortable Jachten eingesetzt, die schwimmenden Hotels gleichkommen. Wer sich für eine Tauchkreuzfahrt anmelden möchte, sollte über genügend Taucherfahrung verfügen. Manche Anbieter setzen dies voraus und verlangen Nachweise darüber. Auch sollte eine komplette Ausrüstung vorhanden sein. Die Art der Ausstattung sollte vorher mit dem Veranstalter besprochen werden, da jeder andere Anforderungen stellt. Neben Tauchkreuzfahrten mit festem Programm bietet sich auch die Möglichkeit, die Unterwasserwelten auf eigene Faust vom Schiff aus zu erkunden. Bei Online-Kreuzfahrtportalen wie dreamlines.de findet man ebenfalls Fahrten zu beliebten Tauchgebieten.

Vorteile einer organisierten Tauchkreuzfahrt

 Diese Reisen finden normalerweise in sehr kleinen Gruppen und abseits von Hektik und Massentourismus statt. Man befindet sich dabei in angenehmer Gesellschaft von Gleichgesinnten, die sich als Team verstehen. Die Tauchschiffe sind in der Lage, auch entlegene Tauchziele direkt anzufahren. Der einzelne Teilnehmer sieht mehr und der Erlebnisfaktor ist größer. Anders als in großen Gruppen oder bei Tagesausflügen, sind hier außerdem mehrere Tauchgänge pro Tag möglich. Da man sich direkt auf einem Schiff befindet, ist kein Schleppen oder Ein- und Auspacken der Ausrüstung nötig. Alles ist griffbereit und in Reichweite. Die Teilnehmer können sich entspannen und auf das nächste Reiseziel konzentrieren.

Beliebte Ziele für Tauchkreuzfahrten

Sehr beliebte Tauchgebiete sind zum Beispiel die Similan Inseln vor Thailand, das Tubbataha Riff der Philippinen mit Riffs bis in tausend Meter Tiefe sowie das über zweitausend Kilometer lange Great Barrier Reef in Australien. Sie gehören zu den schönsten und meistbesuchten Riffs weltweit. Diese berühmten Riffs mit ihrer Vielfalt an Fischen, insbesondere der verschiedenen Haiarten, Rochen, Barakudas, Mantas und Wasserschildkröten machen eine Tauchkreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wichtig: Bei all den Vorteilen, die eine solche Tauchreise bietet, sollte man sich im Vorfeld aber genau über den Anbieter und dessen Sicherheitsstandards informieren. Einen Bericht über Risiken bei Tauchsafaris findet man bei Spiegel Online.

WordPress Themes