Category: Events

Team-Event mit der Firma msg-Systems

Team-Event mit der Firma msg-Systems

Trotz Dauerregen fand sich eine Projektgruppe zum  Team-Event bei uns im Camp ein: Geo-Archery stand auf dem Programm. Was ist denn das ? Ganz einfach – eine Kombination aus Geocaching und Bogenschießen. Die zwei Mannschaften gaben im strömenden Regen alles um möglichst schnell den verborgenen Schatz zu finden. Und natürlich an der Bogenbahn möglichst viel Punkte zu sammeln. Wie es der Zufall haben will, musste ein Stechen her um eine Entscheidung herbeizuführen: Seilziehen! Gewonnen hat letztendlich das Team Nass & Schnell.

Incentives

Kreativ und mit viel Spaß entwickeln wir für Sie ganzjährig individuelle und nachhaltige Ideen und Konzepte für Ihre Incentives. Unsere jahrelange Erfahrung im Outdoor-Bereich kombiniert mit unserer pädagogischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenz garantieren Ihnen Incentives der besonderen Art.
Wenn Sie etwas Besonderes suchen, um lange Treue und herausragende Leistung zu honorieren, wenden Sie sich an uns. Wir beleuchten alle Aspekte Ihres Events und garantieren Ihnen einen sorgen- und reibungslosen Ablauf Ihrer Veranstaltung von der Planung und Konzeption über die eigentliche Durchführung bis hin zur Nachbereitung der Veranstaltung.
Unsere Angebote im Incentive Bereich erstrecken sich über das ganze Jahr, wir bieten sowohl im Sommer als auch im Winter in den Hochlagen des Bayerischen Waldes entsprechende Events für Sie an.

Firmenevent mit CLOOS Praha spol. s r.o.

Firmenevent mit CLOOS Praha spol. s r.o. im Dschungel- und Bogencamp Neuhaus

Auf den Spuren der Indianer bewegten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Cloos Praha aus Tschechien. Eine Bootstour auf dem Inn und ein kurzweiliges Bogenturnier im Camp brachten die verdiente Belohnung nach drei tagen Meeting in Bad Füssing. Beim anschließenden Grillen wurde so manches Bogner-Latein ausgetauscht.

Firmenevent Incentivs Outdoor-Event Niederbayern Passau Kanu Bogenschießen

995923_10153014834145077_451958624_n

1011006_10153014837080077_835089368_n

1004601_10153014836795077_807218130_n

Firmenevent Incentivs Outdoor-Event Niederbayern Passau Kanu Bogenschießen

Hochwasser vertreibt Prunkplätte „Neuhaus“

Das Hochwasser kann kommen. Die  Prunkplätte wurde mit Erlaubnis der Österreichischen Behörden ind die Pram verlegt. Das Kassenhaus steht nun vor dem Laden von Sport Eder +Berger und die Stege sind abgebaut. Jetzt kann das Hochwasser kommen…aber besser nicht! Aber auch das Dschungelcamp ist gefährdet und könnte wie 2002 teilweise überflutet werden. Damals wurde auch der Lagerraum im Bootshaus geflutet.
Hoffentlich wird es diesmal nicht so schlimm.

Kassenhaus vor Sport Eder+Berger

Kassenhaus vor Sport Eder+Berger

Hochwasser 13 2 011 Hochwasser 13 2 008 Hochwasser 13 2 004

Individuelle Urlaubsplanung im Bayerischen Wald: Schritt für Schritt ins Urlaubsglück

Individuelle Urlaubsplanung im Bayerischen Wald: Schritt für Schritt ins Urlaubsglück

 Mit dem Expeditionsplaner der Bayerwald-Expeditionen können Sie sich im Baukastenprinzip Ihre Unterkunft und Ihre ganz persönlichen Erlebnisse so zusammenstellen wie es Ihnen gefällt.

Bayerwald-Expeditionen Neureichenau Dreisessel Schneeschuhtouren

Bayerwald-Expeditionen Neureichenau Dreisessel Schneeschuhtouren

Online und in Echtzeit wird gebucht – ohne nerviges Anfragen und Herumtelefonieren. Bogenschießen, Kanufahren, Segwaytouren, MTB, Schneeschuhwanderungen, Iglubseminare, Wanderungen mit GPS und vieles mehr lassen aus Ihrem Urlaub im Bayerischen Wald „Abenteuer und Action in Bayerisch-Kanada“ werden.

Wir sind mit unseren Outdoor-Programmen und dem Dschungelcamp natürlich auch vertreten! Schauen Sie doch mal rein…

Und wenn Sie schon mal dort sind, dann werden Sie doch auch Fan der Bayerwald-Expeditionen: www.facebook.com/BayerwaldExpeditionen

Bayerwald-Expeditionen Neureichenau Dreisessel Schneeschuhtouren

Bayerwald-Expeditionen Neureichenau Dreisessel Schneeschuhtouren

Unter 30-jährige Hotelgäste suchen das Besondere

Junge Touristen fragen immer öfter unkonventionelle Unterkünfte nach

Zürich (pte017/05.02.2013/13:40) – Junge Reisende verändern die Tourismusbranche nachhaltig. Die Erwartungen und das Reiseverhalten von Personen unter 30 Jahren zwingt die Hotellerie zu neuen Konzepten. Das betrifft sowohl Ketten- als auch Individualhotels. „Es gibt eine starke Zielgruppe, die das Besondere sucht“, sagt Bruno Marti, Marketingverantwortlicher bei der 25hours Hotel Company http://25hours-hotels.com , im pressetext-Interview.

Mehr als nur ein Standort

Die Design-Hotels von 25hours stehen in Hamburg, Frankfurt, Zürich und Wien und haben sich auf die Ansprüche der modernen Kundschaft ausgerichtet. Jedes Hotel hat einen eigenen Stil. „Wir wollen keine herkömmliche Hotelkette sein, wir haben den Anspruch, mehr zu sein als nur ein Standort“, sagt Marti.

Die Gäste sollen mit Geschichten aus dem Hotel im Reisegepäck nach Hause fahren. Um den Häusern einen individuellen Flair zu geben, kooperieren die jeweiligen 25hours-Hotels mit lokalen Anbietern, wie etwa Partyveranstaltern oder Fahrradverleihern. Lokale Geschichten werden zudem mit dem Design der Häuser verwoben. So werden etwa im 25hours-Hotel in der HafenCity in Hamburg die Geschichten von Seeleuten aus aller Welt aufgegriffen. Bezogen auf die Erzählungen der Schiffer werden Elemente in der Inneneinrichtung genutzt.

Konzept-Themen auf der ITB

Andere Spieler der Hotelbranche locken junge Reisende mit einem Licht- und Sound-Konzept in 3D, wie die deutschen Dormero-Hotels http://dormero.de . Die italienische Sextantio Group http://sextantio.it lädt ihre Gäste ein, in Fünf-Sterne-Höhlen im Weltkulturerbe zu nächtigen. Welche Erwartungen junge Menschen an das Reisen und an Hotels haben, wird auch Thema auf der diesjährigen Reisemesse ITB http://itb-berlin.de , ab dem 7. März sein. Am ITB Hospitality Day berichten Querdenker der Branche über ihre Erfahrungen mit ihren unkonventionellen Design Hotels.

Bootsbau im Dschungelcamp Neuhaus

Aus einem Wohnwagen wird ein Schiff. Im Dschungelcamp wird zur Zeit ein Wohnwagen zu einem Schiff umgebaut.  Wo im Sommer Bogenschießen  und Teamevents sattfinden, verwandeln  Dieter und Stefan Standfuß den Wohnwagen in ein Schiff, Dieses soll dann von Neuhauser Inschiff als Kassenhaus genutzt werden.

Dieses Schiff wird dann an der Anlegestelle unterhab des alten Zollamts in Neuhaus aufgestellt werden.

14 Aufrufe am Tag: Facebook-Sucht greift um sich

 14 Aufrufe am Tag: Facebook-Sucht greift um sich Schlaf bleibt einzige Smartphone-freie Zeit – Nutzung weltweit ähnlich

Framingham/Linz (pte014/28.03.2013/11:53) – Smartphone-User rufen Facebook mindestens 14 Mal am Tag für jeweils rund zwei Minuten und 22 Sekunden auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung von IDC http://idc.com , wofür fast 7.500 iPhone- und Android-Nutzer in den USA zwischen 18 und 44 Jahren zu ihrem Handy-Verhalten befragt wurden. Rund 80 Prozent verwenden ihre Smartphones innerhalb von 15 Minuten gleich nach dem Aufwachen. 62 Prozent warten nicht einmal so lange und sehen sofort auf das Gerät. Die Facebook-App zählt zu der drittbeliebtesten und folgt dem Browser und E-Mail.

Europa ist USA auf den Fersen

„Es gibt eine andere Studie, die belegt hat, dass der Durchschnitts-User sogar 250 Mal am Tag auf sein Handy schaut“, ergänzt Social-Media-Experte Daniel Friesenecker http://friesenecker.eu im Interview mit pressetext. Es gebe zwar kulturelle Unterschiede zwischen Amerikanern und Europäern, die technischen Grundlagen seien jedoch dieselben.

Somit seien diese Zahlen zur Nutzung der Facebook-App und des Smartphones im Generellen auch in Europa ähnlich. „In Amerika nutzen die Menschen Facebook zwar noch mehr, aber die Europäer sind auf dem guten Weg, nachzuziehen“, sagt er. Laut der Erhebung nutzen aktive User das soziale Medium hauptsächlich abends, kurz vor dem Schlafengehen.

Viele Nutzer non-stop erreichbar

Facebook wird mittlerweile bereits zu jedem Anlass aufgerufen – sei es während der Arbeitszeiten, im Unterricht oder im Kino. „Ich glaube, die Zeit, in der die Plattform nicht genutzt wird, wird sich weitestgehend auf das Schlafen beschränken. Die Unart, ständig auf das Handy zu schauen und erreichbar zu sein, wird noch ein Kommunikationsproblem darstellen“, befürchtet Friesenecker.

Vor allem die sogenannten „Power-User“ können in gewisser Weise als süchtig bezeichnet werden. Ob Ruhezeiten vonnöten seien, sei eine Frage der Belastung oder Einschränkung der individuellen Produktivität. „Menschen nutzen soziale Plattformen am Handy häufig zu Ruhezeiten, also wenn sie beispielsweise auf den Bus warten müssen. Das hat einen Mehrwert“, führt der Fachmann aus. Diese Zeit können sie nutzen, um sich Informationen zu holen, zu diskutieren oder einfach ihre Kontakte zu pflegen.

Vortrag mit Helmut Pichler: Afgahnistan – Pulverfass am Hindukusch

Vortrag mit Helmut Pichler „Afghanistan“ Pulverfass am Hindukuscham 26. April um 19.30 Uhr Landgasthaus Eckerl in Böhmzwiesel

Grenzerlebnisse bei Bergnomaden und Gotteskriegern | Fantastische Bilder und spannende Erlebnisse, erzählt in urig-originellem Gosauer Dialekt

Aller gefährlichen Dinge sind drei: Dreimal war der Gosauer Abenteurer Helmut Pichler in Afghanistan – 1997, im Sommer 2011 und im Winter 2012. Immer brauchte er ein große Portion Glück, um heil wieder heimzukommen. Obwohl sich seit den Zeiten des Taliban-Regimes viel verändert hat, ist eines gleich geblieben: Eine Reise ins Krisengebiet am Hindukusch bedeutet höchstes Risiko. Der große Reiz atemberaubender Landschaften und faszinierender Bergvölker steht der Unberechenbarkeit eines von Krieg und Terror zerrütteten Landes gegenüber.

Zweiter Vortrag: Donnerstag 25.04. um 19.30 im Trachtenstadl in Obernzell:  https://www.facebook.com/events/530894746954408

„Coole Schule“ mit der Staatlichen Wirtschaftsschule München

„Coole Schule“ mit der Staatlichen  Wirtschaftsschule München

erlebnispädagogik bayerischer wald feriencamp ferienlager ferienfreizeit haidmühle erlebnistage bayerwald schneeschuhwandern iglubauen

erlebnispädagogik bayerischer wald feriencamp ferienlager ferienfreizeit haidmühle erlebnistage bayerwald schneeschuhwandern iglubauen

Die 11. Klasse der Staatlichen Wirtschaftsschule München verbrachte eine knappe Woche in der Jugendherberge Haidmühle – Coole Schule stand auf dem Programm. Ein Eskimotag mit Iglubauen und eine „Expedition“ auf den Dreisessel mit anschließender Bobabfahrt rundete die Freizeit im Bayerishen Wald ab.

Erlebnispädagogik Ferienfreizeiten Klassenfahrten Haidmühle Dreisessel Schneeschuhwandern

Erlebnispädagogik Ferienfreizeiten Klassenfahrten Haidmühle Dreisessel Schneeschuhwandern

Unser Coole Schule Programm

Statt überhitztem Klassenzimmer erwarten Euch eine ganze Schulwoche lang schneebedeckte Freiheit, eisklare Winterluft und glitzernde Schneekristalle, wenn ihr die Geheimnisse des Winterwaldes lüftet, bei Tag und bei Nacht dem Gespenst der Stille begegnet oder beim Iglubau den Kopf in den Schnee steckt, mit Schneeschuhen den Berg rockt und auf Zipfelbobs ins Tal fliegt.

Iglubauen igluübernachtung Schneehöhle Winterbiwak Erlebnispädagogik Bayerischer Wald Winter Eskimotag

Iglubauen igluübernachtung Schneehöhle Winterbiwak Erlebnispädagogik Bayerischer Wald Winter Eskimotag

Iglubauen bei der Bodenmaiser Schneeschuhnacht

Die weltweit größte Schneeschuhwanderung – wir waren dabei: das Nordpolhaus von Bodenmais

Iglubauen Igluseminare Igluworkshops Bayerischer Wald Igluübernachtungen Igludorf Bayerwald

Iglubauen Igluseminare Igluworkshops Bayerischer Wald Igluübernachtungen Igludorf Bayerwald

Das gab es noch nie: Hunderte Schneeschuhwanderer machten die Abendschau Schneeschuhnacht am Freitag in Bodenmais am Arber, Bayerischer Wald zur weltweit größten Schneeschuhwanderung aller Zeiten.

Iglukurse Iglubauen Bayerischer Wald Dreisessel Igluworkshop Wegscheid Igluübernachtung

Iglukurse Iglubauen Bayerischer Wald Dreisessel Igluworkshop Wegscheid Igluübernachtung

Unterstützt wurde das Sportspektakel von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther. Das legendäre Sportlerehepaar begleitete die Gruppe und feuerte Sie an. Das Rekord-Event war eine Kooperation der Abendschau im Bayerischen Fernsehen und der Marktgemeinde Bodenmais im Bayerischen Wald. Übrigens: Drei Euro der Startgebühr gingen pro Person an die Benefizaktion „Sternstunden – Wir helfen Kindern“ des Bayerischen Rundfunks.

Schneeschuhwandern ist eine fantastische Sache. Aber im und und vor allem mit Schnee kann man noch ganz andere tolle Sachen anstellen: zum Beispiel einen Iglu bauen. Den Kindern in Bodenmais macht es einen riesen Spaß …  Wir haben in Bodenmais mitten am Marktplatz ein Iglu erstellt. Der Schnee dazu wurde extra vom Arber mit Lastweagen angeliefert.

Hier zum Videoclip der Abendschau… 

Iglubauen Igluseminar Igluworkshop Bayerischer Wald Wegscheid Igludorf Bayerwald

Iglubauen Igluseminar Igluworkshop Bayerischer Wald Wegscheid Igludorf Bayerwald

Schneeschuhwandern Bodenmais Arber Bretterschachten Schneeschuhlaufen Schneeschuhtouren

Bayerische Geschenke von meinherzschlag.de

Bayerische Geschenke von meinherzschlag.de

Sehr kreative bayerische Geschenke  findet man beim neuen Online-Shop meinherzschlag.de. Von den Leberkäs-Semmel-Ohrringen, über bayerische Buttons bis zu zünftigen Stramplern für die Kleinsten.

Bayerische Geschenke

Bayerische Geschenke

Aber auch Aufkleber, Postkarten und zahlreiche Schlüsselanhänger mit knackigen bayerischen Sprüchen hat der Shop im Sortiment. Vom „Zipfeklatsche“, „vogelwuiden“ Button oder auch dem „du bist doch a blos so sche weil i so bsuffa bin“ Aufkleber.

Jetzt den Shop besuchen: www.meinherzschlag.de

Alles organisiert: Pauschalangebote für Bayerwald-Winter-Expeditionen

Alles organisiert: Pauschalangebote für Bayerwald-Winter-Expeditionen

Leichter geht’s nicht: Wer seinen Winterurlaub aktiv gestalten will, findet unter den Winter-Expeditionenangeboten von Sport EDER + BERGER komplett organisierte Reisen inklusive Unterkunft und Touren.

Schneeschuhwandern Bayerwald Expeditionen Schneeschuhtouren Dreiländereck Dreisessel Lusen Nationalpark Bayerischer Wald

Schneeschuhwandern Bayerwald Expeditionen Schneeschuhtouren Dreiländereck Dreisessel Lusen Nationalpark Bayerischer Wald

Eine ganze Woche voller Winterabenteuer verspricht die „Winterexpeditionswoche XXL“ oder die „Expeditionswoche Rucksack voller Erlebnisse“ inklusive geführter Schneeschuhwanderungen auf den Lusen und im Dreiländereck, Ausfahrt mit Huskies sowie Übernachtung im Iglu. Auf Spurensuche nach Luchs, Wolf und Bär geht es im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Preis für sieben Übernachtungen und Aktivitäten liegt ab 559 Euro pro Person.

Für Wellness-Liebhaber haben die Outdoor-Experten eine Winterexpeditionswoche – „Wellness und Action“arrangiert, Wellness & Winternatur. Eine ideale Kombination  für die innere Balance.

WordPress Themes