Posts tagged: Tauchen

Scubapro Seahawk 2 – Wingjacket

Das Scubapro Seahawk 2 wurde für 2019 überarbeitet und ist jetzt noch besser!

Scubapro Seahawk 2

Dieses beliebte Allzweck-Tarierjacket verfügt über ein neues ergonomisches Schulterdesign mit drehbaren Schnallen und eine neue, weichere und verstärkte Rückenpartie. Diese Verbesserung macht es noch leichtgewichtiger als seinen Vorgänger.

Darüber hinaus lässt es sich extrem einfach falten und verpacken. Der Edelstahl-Super-Cinch-Flaschengurt ist etwas tiefer angelegt als zuvor und verfügt über einen zusätzlichen Klettverschluss, um die Flasche beim Tauchen zu sichern.

Weitere neue Features sind der 50 mm Bauchgurt mit leichter Kunststoffschnalle, neu designte Cargotaschen die viel Stauraum bieten. Und optimierte und größere Luftblase und Schnellablassventile.

Das neue Seahawk bietet eine stromlinienförmige Form und dennoch einen beachtlichen Auftrieb, wenn er benötigt wird. Es ist die perfekte Wahl für Taucher, die Bewegungsfreiheit, Komfort und Stabilität suchen.

Das Scubapro Seahawk  Jacket ist in fünf Größen (S-2XL) und mit BPI (Balanced Power Inflator) oder AIR2 erhältlich.

Scubapro Seahawk 2

Scubapro Seawing Nova Geräteflosse

Preisgekrönte Seawing Nova – neuer Standard im Design

Die Flosse besteht aus der klassischen Scubapro Flossentechnik und den neusten Entwicklungen der Hydrodynamik!

Mit der Kraft, Beschleunigung und der Wendigkeit einer Blattflosse und mit dem Schlagkomfort und Effizienz einer Splitfinflosse ist die Seawing Nova unschlagbar.

Die Flosse ist auch im tauchshop-online.de zu finden.

Es ist schwer eine Flosse zu finden, die beim Cruisen unter Wasser bequemer sitzt, so viel Spaß macht und so gut aussieht.

Hier noch weitere Informationen über die Scubapro Seawing Nova:

  • Flügelförmiges Flossenblatt – Für ein fast perfektes Gleichgewicht zwischen Festigkeit und Flexibilität

 

  • Variable Blattgeometrie – Nach oben gebogene Blattenden für mehr Leistung udn erstklassige Stabilität

 

  • Gelenkverbindung –  Die spezielle G4-Gelenkverbindung ermöglicht eien Rotation der gesamten Flossen für höchsten Schub, um das Optimum aus jedem Flossenschlag herauszuholen

 

  • Technologie zur Rotationskontrolle – Die Rotationskontrolle sorgt für einen effizienten 45-Grad-Anströmwinkel, der bei leichtem sowie starkem Beinschlag beibehalten wird.

 

  • Spitzgegossene Fußpolster –  für eine verbesserte Rutschfestigkeit auf nassen Oberflächen.

 

 

  • Überarbeitete Fußplatte –  Bis zur Ferse verlaufende Verstärkung für eine maximale Kraftübertragung ohne eine Ermüdung der Beine oder Fußgelenke

 

  • Salzwasserbeständiges Gummiflossenband – Sich selbst anpassend, bequem und extrem dauerhaft für einfaches An- und Ausziehen der Flosse. Mit weichem Fersenpolster und übergroßer Fingerschlaufe.

 

 

  • Langlebige Monprene® – Elastomeraufbau – Praktisch unzerstörbar für eine lange Lebensdauer

 

  • viele verschiedene Farben

Mares Cruise Carpet

Der perfekte Begleiter nach dem Tauchen

Was gibt es schlimmeres, als nach einem entspanntem Tauchgang im Meer oder im See sich auf dem nassen und schmutzigen Boden umzuziehen??

 

Mares hat die Lösung zum Problem –> das neue Mares Cruise Carpet!!

Es ist mehr als „nur“ eine Matte, die auf dem Boden liegt und auf der man sich umzieht.

 

Durch den Zugkordel-Verschluss wird die Cruise Carpet zur Tragetasche. Dadurch ist der nasse Tauchanzug, Maske, Schnorchel, Füßlinge und anderes Tauchequipment in wenigen Sekunden eingepackt.

 

Die Tasche (außer die Öffnung) ist wasserdicht und extrem leicht.

Besondere Merkmale:

Volumen: 75 Liter
Maße: 140 cm (Durchmesser)
Gewicht: 800 g

SCUBAPRO GALILEO HUD

Habt Ihr schon was von dem Brandneuem Scubapro Tauch-Computer gehört?

Nein?? Dann schaut doch mal im Tauchshop-online.de vorbei!

Was kann der neue Computer?

Der Galileo HUD ist ein innovativer und einzigartiger Tauchcomputer mit Lufintegration.

Er bietet das brandneue technologische fortschrittliche Head-Up-Display (HUD), das ganz einfach an der Maske befestigt wird.

Mikro-OLED-Bildschirm erzeugt durch Near-to-Eye-Optik ein Bild in einem virtuellen Abstand von ca. 1m.

Der Computer ist mit einer Vielzahl von Scubapro Masken kompatibel.

Mit einem einfachen Klappmechanismus kann man den Head-Up-Display super einfach wegklappen.

GALILEO HUD – es gibt einfach nichts Vergleichbares!!

 

 

Tauchercamp Rovinj 2019

Tauchercamp Rovinj 2019

Eine verlängertes Wochenende Tauchtraining auf hohem Niveau, Specialtys zum Spitzenpreis.

Es erwartet Sie eine intensive Trainingswoche für Taucher jeder Brevetierungsstufe.

So viel an intensiver Weiterbildung gibt´s sonst nirgends!!

Weitere Info´s hier und Anmeldung:

https://www.sport-eder.de/…

Tauchercamp Rovinj 2018

 

 

Trocken und sicher: Die Dry Bags von SCUBAPRO bieten Schutz vor Wasser, Sand und Schmutz.

Wohin auch immer die nächste Reise geht, die Dry Bag 45 und die Dry Bag 120 Taschen bieten Schutz vor äußeren Einwirkungen und halten die Ausrüstung sauber und trocken.

Die Mobile: Dry Bag 45

Das robuste Außenmaterial aus 500D Nylon (85%) und Polyester schützt zuverlässig vor äußeren Einwirkungen. Durch das zusätzliche Finish aus TPU wird die Dry Bag 45 noch strapazierfähiger. Mit dem praktischen Roll- und Schließsystem dringt nichts in die Tasche und mit den komfortablen, gepolsterten Rucksackgurten lässt sich die Tasche zudem äußerst bequem tragen.

Maße: 76 x 33 x 20 cm
Gewicht: 0,65 kg
Volumen: 45 l

Die Geräumige: Dry Bag 120

Diese vielseitige Tasche bietet großzügig bemessenen Stauraum für deine Ausrüstung. Der verstärkte Boden und die salzwasserbeständigen Rollen schützen die Dry Bag während dem Transport. Die Tasche kann sowohl gezogen als auch auf dem Rücken getragen werden und lässt das Equipment komfortabel auch an entlegene Stellen bringen. 500D Nylon (85%) und Polyester mit einer zusätzlichen TPU Beschichtung sorgen für die Robustheit der Dry Bag 120.

Maße: 85 x 40 x 35 cm
Gewicht: 2,6 kg
Volumen: 120 l

 

Tauchen und Schwangerschaft

Tauchen und Schwangerschaft, Expertenmeinung von Ralf Busch, aqua med Hotline Arzt, IDA-Verbandsarzt, CMAS TL ****, Leiter des Druckkammerzentrums Köln-Bonn in St. Augustin

Bei Schwangerschaft gilt, dass nicht getaucht werden darf, auch nicht im Flachwasserbereich oder im Pool. Das ist die weltweit gültige Lehrmeinung. Es gibt zwar kaum Untersuchungen zu diesem Thema, aber die wenigen Studien und Beobachtungen die es gibt, weisen auf eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Missbildungen und Fehlgeburten hin. Außerdem ist es völlig unbekannt, wie eine möglicherweise nötige Druckkammerbehandlung der Mutter nach einem Tauchunfall auf das Kind wirken würde. Letztlich findet hier ein Prinzip Anwendung, das auch für andere Bereiche des täglichen Lebens einer Schwangeren Gültigkeit hat: Auch beim geringsten Zweifel hinsichtlich der Sicherheit wird zu Gunsten des ungeborenen Lebens entschieden.

Hinter dieser Risikoeinschätzung steht folgende Überlegung: Nachweisbare Blasen entstehen bei jedem Tauchgang, auch in geringen Tauchtiefen und selbst im Schwimmbecken. Ein Übertreten dieser Blasen in den kindlichen Kreislauf über die Nabelschnur könnte dort schwerwiegende Schäden verursachen. Blasen im Bereich der Nabelschnurgefäße könnten zudem die Versorgung des Fötus stark beeinträchtigen.

Die Filterwirkung der Plazenta sollte hier nicht überschätzt werden. Ebenso wie der so genannte Lungenfilter kann er bei ausreichendem Blasenaufkommen durchbrochen werden. Wie effektiv er filtert, ist zudem mangels Studien weitgehend unbekannt.

Ab wann gilt Tauchverbot? Im Prinzip ab dem ersten Hinweis auf eine mögliche Schwangerschaft, spätestens aber, sobald diese durch einen Test oder einen Arzt festgestellt wird. Weil das so ist, bietet aqua med Schwangeren auch die Möglichkeit, ihre dive card 12 Monate ruhen zu lassen.

Nur der Vollständigkeit halber, und weil solche Fragen manchmal gestellt werden: Sollte bei unbekannter Schwangerschaft ein Tauchgang durchgeführt worden sein, gilt dies nicht als Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch.

WordPress Themes